MCE JUGEND


 

Wenn ihr Fragen, Ideen oder Anregungen habt, oder einfach mehr über die Jugendarbeit erfahren wollt, könnt ihr folgende Mitglieder jederzeit per E-mail oder Telefon erreichen.

1.Vorsitzender

Holger Zankel

-Vereinsanschrift-

Schützenstraße 60

24626 Groß-Kummerfeld

TEL.: 04393/1512

MOBIL: 0176/34125350

EMAIL: 1.Vorsitzender@mcetensfeld.de

Jugendwart

Laura Knappe

Meiendorfer Twiete 1

22145 Hamburg

MOBIL: 0151/64618691

EMAIL: jugendwart@mcetensfeld.de


Christopher Behrens

Bahnhofstraße 30

23824 Tensfeld

MOBIL: 0174/9609121

Jugendsprecher/Jugendsprecherin

Danny Zuckotzki 

Melina Schultz 

 


Beisitzer

 Milan Schmüser 



MCE NEWSLETTER DEZEMBER 2019

0 Kommentare

REICHE AUSBEUTE FÜR DEN MCE BEI DER MXSH-MEISTEREHRUNG

Am Wochenende fanden in Nortorf die Meisterehrungen des SHFM (MXSH-Meisterschaft) statt. Reichlich Pokale konnten die MCE-Piloten und Pilotinnen mit auf den Heimweg nehmen.

Neben den Titel in der Mannschaftswertung, die nur durch die außergewöhnlichen Leistungen unserer Piloten und Pilotinnen möglich waren, wurden noch folgende Motorsportler des MCE Tensfeld geehrt……

 

Fynn Rogall (P3 in der Klasse Schüler A)- Leif Silas Tabel (Meister Schüler B)- Viola Wendt (P3 Klasse Schüler B)- Matti Schlahn (Meister Jugendklasse)-Tom-Leon Schröder (Vizemeister Jugendklasse)- Katharina Schultz (Meister der Damenklasse)- Sascha Hemmerling (Meister MX2/2-Takt)- Nico Busch (Meister Klasse MX1)- Jan Allers (Vizemeister MX1)- Jan Güldensupp (P3 Klasse MX1)- Christian Maciej (Meister Klasse Senioren S35)- Roger Müller (Vizemeister Klasse Senioren S50)- Patrik Markquardt (Meister Klasse Quad)- Chris Wunsch-Schmid (P3 Klasse Quad).

 

Sonderpreise für ihre hervorragenden Leistungen erhielten die MCE Nachwuchspiloten Pauline Ciara Zankel, Lena Sofie Stender und Ben Bumann als Rookie’s of the year in den Schülerklassen A und B.

 

Der MCE gratuliert allen Siegern und Platzierten und wünscht eine ebenso erfolgreiche Saison 2020

0 Kommentare

ADAC MX ACADEMY 2020: ANMELDUNGEN AB 01.12 MÖGLICH

Start frei für die ADAC MX Academy powered by KTM 2020

  • Anmeldungen ab 1. Dezember 2019
  • Einfacher und preiswerter Motocross-Einstieg für Kinder und Jugendliche von 6 bis 13 Jahren
  • Jeweils sechs Schnupperkurse an den sieben Standorten der ADAC MX Academy

 

Die erfolgreiche Motocross-Nachwuchsschule ADAC MX Academy powered by KTM geht 2020 bereits in die achte Saison. Ab dem 1. Dezember 2019 haben Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 13 Jahren die Möglichkeit sich online unter adac.de/mx-academy für einen der insgesamt 420 Schnupperkursplätze an sieben Stützpunkten zu bewerben. Die eintägigen Schnupperkurse sind speziell für Anfänger konzipiert, Voraussetzung zur Teilnahme an der ADAC MX Academy ist das die Teilnehmer über keine vorherige Motocross-Erfahrung verfügen.

 

Die sieben Stützpunkte der ADAC MX Academy powered by KTM in Frankenthal (Rheinland-Pfalz), Fürstenwalde (Brandenburg), Tensfeld (Schleswig-Holstein), Teutschenthal (Sachsen-Anhalt), Reutlingen (Baden-Württemberg), Waldkappel (Hessen) und Wilnsdorf (Nordrhein-Westfalen) sind quer über ganz Deutschland verteilt und verfügen jeweils über kindertaugliche Einsteigerstrecken und lizenzierte Trainer.

 

Die komplette Ausrüstung, angefangen von der Schutzkleidung bis zum Motorrad werden von den Partnern der ADAC MX Academy gestellt, die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro. Bei den Schnupperkursen erfolgt der Einstieg zunächst auf BMX-Fahrrädern, um ein Gespür für die Strecke zu bekommen. Danach folgen die ersten Fahrversuche auf den von KTM speziell vorbereiteten Motorrädern. Diese verfügen über einen Abreißschalter, sodass die Maschinen bei Bedarf jederzeit von den Trainern gestoppt werden können.

 

KTM stellt mit seinen beiden Kinderbikes KTM 50 SX und KTM 65 SX die Motorräder und die Schutzkleidung wie Hose, Jersey, Handschuhe, Stiefel und Helm. Ortema versorgt die Teilnehmer mit dem passenden Neck Brace zum Schutz vor Verletzungen. Motul steuert Produkte für die perfekte Schmierung und Pflege der Motorräder bei.

 

Mit dabei bei allen Kursen der ADAC MX Academy powered by KTM ist das lustige Maskottchen "Crossy". Es hat seinen Namen bei einem Facebook-Voting bekommen und begeistert so manchen jungen Teilnehmer beim Einstieg in den Motocross-Sport. (Text: ADAC-SH)

0 Kommentare

ADAC MX BUNDESENDENDLAUF TENSFELD

ADAC Nordrhein gewinnt Mannschaftswertung

 

Am 5. und 6. Oktober 2019 nahmen über 200 Nachwuchspiloten in 4 Klassen in Tensfeld (Schleswig-Holstein) am ADAC Motocross Bundesendlauf teil.

Bei besten äußeren Bedingungen präsentierte der ortsansässige MCE Tensfeld e.V. im ADAC den Kindern und Jugendlichen erneut eine hervorragend organisierte Veranstaltung. Die mit 1.530 m Länge wohl schwerste Sandstrecke Deutschlands war trotz der Regenfälle in den Tagen vor dem Wettbewerb vom Club bestens hergerichtet und bot wirklich spannende Rennen.

Aber auch das Drumherum mit der großartigen Fahrervorstellung am Samstagabend im Festzelt, dem Spiel ohne Grenzen, den verschiedenen Spielangeboten am Sonntag und einer abschließenden feierlichen Siegerehrung ließen auch außerhalb des Sports viel Spaß und Stimmung bei allen Beteiligten aufkommen und sorgte für ein kurzweiliges Wochenende.

Aufgrund der starken Teilnehmerzahlen in allen Klassen, sah sich der Veranstalter gezwungen seinen Zeitplan so auszurichten, dass die Sieger jeweils über zwei Halbfinalläufe mit anschließendem Finallauf ermittelt werden mussten.

In der Klasse 1 starteten die Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren auf Maschinen mit 50 ccm. Nach einem spannenden Finale mit vielen Zweikämpfen um alle Positionen sah am Ende der für den ADAC Nordrhein startende Jamiro Peters aus Viersen als Erster die Zielflagge. Ihm folgte der Wimsheimer Simon Hahn (ADAC Pfalz) mit einem Rückstand von 1,7 Sekunden. Das Treppchen komplettierte der Mainzer Leonardo-Elijah Richter (ADAC Hessen-Thüringen) mit knapp 16 Sekunden Rückstand.

Karl Udo von Glowacki (ADAC Berlin Brandenburg) hatte hingegen in der Klasse 2 der 8 bis 12jährigen mit 65 ccm Motorrädern relativ leichtes Spiel. Dominierte er doch diese Klasse nach Belieben, um am Ende mit einem Vorsprung von mehr als 30 Sekunden den für den ADAC Hessen-Thüringen startenden Bjrane Euler auf Platz 2 und Mavin Vökt (ADAC Südbaden) auf Platz 3 zu verweisen.

Der Sieg in der Klasse 3 ging mit dem Düsseldorfer Konrad Fuchs erneut an den ADAC Nordrhein gefolgt vom Württemberger John Vogelwaid mit 16 Sekunden Rückstand. Platz 3 in der 85 ccm Klasse sicherte sich Paul Neunzling (ADAC Hansa) mit 1,4 Sekunden Rückstand auf den 2. Platz.

In der Klasse 125 ccm gab es für den Motorradreferenten Ralf Kohn des ADAC Hansa gleich doppelt Grund zum Jubeln, konnten sich seine Schützlinge doch in diesem überaus umkämpften Finale Platz ein und zwei sicheren. Platz 1 ging an den für den MCE Tensfeld startenden Sascha Hemmerling vor seinem Kollegen Dino Skoppek. Platz 3 sicherte sich Kenny Warmuth (ADAC Sachsen).

Den Pokal für die erfolgreichste Mannschaft ging erwartungsgemäß an den ADAC Nordrhein mit 7 Punkten vor den beiden punktgleichen Mannschaften ADAC Hansa und ADAC Hessen-Thüringen (12 Punkte). Das der ADAC Hansa dabei den Pokal für den 2. Platz in Empfang nehmen durfte und der ADAC Hessen sich mit dem 3. Platz begnügen musste liegt daran, dass innerhalb beider Teams der ADAC Hansa den Sieg von Sascha Hemmerling ins Mannschaftsergebnis einbrachte und der ADAC Hessen-Thüringen als beste Platzierung der Einzelfahrer einen 2. Platz verbuchen konnte. (Quelle: ADAC-SH)

0 Kommentare

WIR FREUEN UNS AUF EUCH…

Das letzte Feintuning auf der ADAC Motorsportanlage steht noch aus, bevor am Samstagmorgen der ADAC MX Bundesendlauf 2019 in Tensfeld startet.

 

Wir möchten uns jetzt schonmal bei allen fleißigen Händen bedanken, die uns seit Wochen bei den Vorbereitungen unterstützen.

 

Für den Verein ist es eine Ehre, alle ADAC Regionalclubs der Bundesrepublik in der „Sandwüste des Nordens“ begrüßen zu können.

 

Der MCE Tensfeld und der ADAC SH wünscht allen eine stressfreie Anreise in den hohen Norden, den Fahrern eine verletzungsfreie und erfolgreiche Veranstaltung und allen anderen ein spannendes und actionreiches Rennwochenende.

 

See you in Tensfeld

0 Kommentare

INFOABEND WERNER RENNEN 2019

0 Kommentare