MCE JUGEND


 

Der Motocross-Sport erfreut sich in Schleswig-Holstein größter Beliebtheit.

 

Deshalb möchten die Verantwortlichen des MCE Tensfeld insbesondere den Jugendsport fördern.  Unser Ziel ist es mit der eigenen Jugendabteilung Trainingsmöglichkeiten, Lehrgänge und Schnupperkurse in einem finanziell erschwinglichen Rahmen in Kooperation mit anderen Ortsclubs, Racing-Teams und vereinseigenen Fahrern anzubieten.

 

Auf dieser Seite wirst Du über alle Aktivitäten rund um die Jugendarbeit im MCE Tensfeld informiert.......


 

Wenn ihr Fragen, Ideen oder Anregungen habt, oder einfach mehr über die Jugendarbeit erfahren wollt, könnt ihr folgende Mitglieder jederzeit per E-mail oder Telefon erreichen.

1.Vorsitzender

Holger Zankel

-Vereinsanschrift-

Schützenstraße 60

24626 Groß-Kummerfeld

TEL.: 04393/1512

MOBIL: 0176/34125350

EMAIL: 1.Vorsitzender@mcetensfeld.de

Jugendwart

Laura Knappe

Meiendorfer Twiete 1

22145 Hamburg

MOBIL: 0151/64618691

EMAIL: jugendwart@mcetensfeld.de


Christopher Behrens

Bahnhofstraße 30

23824 Tensfeld

MOBIL: 0174/9609121

Jugendsprecher/Jugendsprecherin

Till Hadwiger

Katharina Schultz 

 


Beisitzer

 Milan Schmüser 



DAS WAR ES IM JAHR 2020

Wir gehen leider in die Winterzwangspause .

 

Aufgrund der Verlängerung der bundeweiten Corona-Maßnahmen und den damit verbundenen Verordnungen der Landesregierung und des Kreises Segeberg werden wir die Motorsportanlage 2020 leider nicht mehr öffnen können.

Wir bedanken uns bei allen Helfern- und Helferinnen, bei unseren Sponsoren und den Verantwortlichen für die Unterstützung in einer besonderen, ungewöhnlichen und schwierigen Saison 2020.

Den Trainingsteilnehmern und Teilnehmerinnen danken wir für ihr verständnisvolles und diszipliniertes Verhalten auf der Motorsportanlage.

 

Wir freuen uns schon euch 2021 gesund wieder zu sehen.

 

Der Vorstand des MCE Tensfeld e.V. im ADAC

0 Kommentare

DER MCE TENSFELD INFORMIERT

**Gemeinsam gegen Corona**

Landesportverband Schleswig-Holstein

 (29.10.2020): Wie aus den aktuellen Medienberichten ersichtlich, haben die Regierungschefs der Länder am 28.10.2020 in einer gemeinsamen Konferenz mit der Bundeskanzlerin aufgrund des steigenden Infektionsgeschehens einen Beschluss gefasst, der gravierende Auswirkungen auf das öffentliche Leben und auch auf den Sport haben wird. Die Regelungen sollen ab 2.11.2020 für den Monat November gelten. Vereinbart wurde unter anderem, dass der Amateursport in diesem Zeitraum nicht betrieben werden darf. Welche konkrete Ausgestaltung die resultierenden landesspezifischen Regelungen für Schleswig-Holstein haben werden, ist aktuell noch nicht abschließend ersichtlich. Die endgültige Landesverordnung ist nach derzeitigem Stand für den 30.10.2020 angekündigt. Selbstverständlich werden wir Sie über die den Sport betreffenden Regelungen schnellstmöglich informieren.

Regelungen die ab Montag, den 02.11.20, bundesweit für den Sport in Kraft treten….

5. Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, werden geschlossen. Dazu gehören….

d. der Freizeit- und Amateursportbetrieb mit Ausnahme des Individualsports allein, zu zweit oder mit dem eignen Hausstand auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen.

Daher wird auf der Motorsportanlage auch kein Trainingsbetrieb bis Ende November stattfinden.

0 Kommentare

MX-LEHRGANG MCE TENSFELD 17./18.10.2020

Dieses Wochenende fand bei herbstlichen Temperaturen der Vereinslehrgang vom MCE Tensfeld statt. Beide Tage waren meist sonnig und leicht bewölkt. Nur am Sonntagmorgen gab es einen kleinen Schauer, der jedoch schnell vorüber war.

 

Am Samstag hatten wir 5 Trainer zur Verfügung. Nach der Begrüßung und dem Aufwärmen in 2 Gruppen ging es schon zur Gruppeneinteilung für das MX Training durch die Trainer und auf die Strecke. In den durch Louis Höhr, Nico Busch, Arne Domeyer, Dustin Puschmann und Christopher Behrens angeleiteten Gruppen wurde in den eingeteilten Sektionen trainiert. Unter anderem wurde an der Grund-, Kurven- und Sprungtechnik der Teilnehmer gearbeitet.

 

Am Sonntag wurden nach der Begrüßung und dem Aufwärmen die Gruppen neu eingeteilt. Die Trainer Nico, Arne, Louis und Toffi waren auch an diesem Tag wieder sehr motiviert und wollten die Fahrtechnik der Teilnehmer auch heute verbessern. Es lag der Fokus auf den Kurven und dem Start. Die Strecke war inzwischen schon ordentlich kaputt - also perfekte Lehrgangsbedingung. Die kleineren Fahrer haben zum Abschluss noch eine Runde Motocross-Ticken gespielt, was auch sehr viel Spaß gemacht hat.

 

Hiermit bedanken wir uns bei den Teilnehmern für das großartige Training, bei den Trainer (Nico Busch, Arne Domeyer, Louis Höhr, Dustin Puschmann, Christopher Behrens) - die alle einen super Job gemacht haben, den beiden Küchenfeen (Sunna Diemann & Angela Hein) - die uns mit Speis- und Trank versorgt haben. Auch an allen anderen die das Wochenende unterstützt haben geht ein großer Dank!

 

Eure Jugendleitung

 

- Laura & Toffi -

1 Kommentare

MCE JUGENDWOCHENENDE

Ein Bericht von Laura Knappe zum

Jugendwochenende MCE Tensfeld

 

Am Freitag um 14 Uhr trafen die ersten Jugendlichen zum freien Motocross Training ein. Um 18 Uhr kamen auch die letzten Jugendlichen an und das Jugendwochenende vom MCE Tensfeld begann. Zunächst wurden die Zelte aufgebaut und Schlafplätze eingerichtet, bevor um 19 Uhr der Lieferservice sechs Party-Pizzen brachte. Nach dem gemeinsamen Abendessen standen ein Paar Runden Verstecken spielen auf der Motocross Anlage an. Als es dunkel wurde hieß es für die Jugendlichen „Bettfertig machen & Schlafenszeit“, da wir am nächsten Tag bereits um 6 Uhr aufstehen wollten, um die Ersten in Süsel an der Wasserskianlage zu sein.

 

Am nächsten Morgen sind wir dann wie geplant früh aufgestanden und jeder hat mit belegten Brötchen, Müsliriegeln, Getränken und Obst sein Frühstücks- und Lunchpaket gepackt. Nach der Ankunft in Süsel wurden alle Jugendlichen in Neoprenanzüge gesteckt und mit Skiern, Wakeboards und Knee-Boards ausgestattet. Die ersten Versuche endeten bei den meisten kurz hinter der Startrampe im Wasser. Früher oder später hatten es dann aber fast alle raus und haben erfolgreich Ihre Runden auf dem Wasser absolviert.

 

Direkt nach dem Wasserski sind wir zum Waldhochseilgarten in Scharbeutz gefahren. Als wir alle unsere Gurte anhatten, kletterten wir 2 Stunden in Höhen von 2-14 Metern.Nach dem Wasserski und Klettern fuhren wir wieder zur Motocross Anlage zurück. Besonders die Erwachsenen/Betreuer haben sich sehr gefreut erstmal eine kurze Pause zu machen.

 

Die Jugendlichen waren in der Zeit gut beschäftigt mit Fahrrad fahren und Spielen auf der Strecke. Um 16 Uhr gab es für alle ein Spaghettieis von der Eisdiele, bevor wir eine kleine Olympiade machten. Dafür waren 4 Spiele vorbereitet: Einen großen Nagel mit so wenig Schlägen wie möglich in ein Brett schlagen, eine Runde BMX fahren auf der Kinderstrecke, Apfel nur mithilfe des Mundes aus einem Wassereimer fischen und ein Geschicklichkeitsparcours mit dem BMX befahren. Für alle Teilnehmer gab es eine Kleinigkeit zum Naschen als Preis.

 

Direkt im Anschluss wurde alles für das gemeinsame Grillen vorbereitet. Nach dem gemeinsamen Abendessen haben sich die Jugendlichen auf die Suche nach Stöckern für das geplante Stockbrot Essen gemacht und wurden schnell fündig. Am Lagerfeuer grillten wir gemeinsam Stockbrot und Marshmallows. Um 22 Uhr spielten wir noch eine Runde verstecken im Dunkeln. Alle Jugendlichen wurden dafür mit Knicklichtern ausgestattet - so wurde das Suchen im Dunkeln etwas erleichtert.Nachdem alle gefunden wurden, ging es für die Kleineren ins Bett. Die Größeren saßen noch etwas an Lagerfeuer und haben den Tag ausklingen lassen.

 

Am Sonntag sind wir um 8 Uhr aufgestanden und haben zunächst gemeinsam gefrühstückt, bevor wir auf der Motocross Anlage wieder klar Schiff gemacht haben. Die Zelte wurden wieder abgebaut und alles etwas aufgeräumt. Dann sind wir gemeinsam zum Segeberger See gefahren. Dort waren wir mit Tretbooten 2 Stunden unterwegs und haben einige Schwimmpausen gemacht. Wir haben uns spontan entschieden im Anschluss noch eine Runde Mini-Golf zu spielen. Alle Jugendlichen durften sich zur Stärkung nach dem Tretboot fahren ein Eis aussuchen.

Das Wetter hat sehr gut mitgespielt - wir hatten das gesamte Wochenende super Wetter bei 20 Grad und Sonne.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Betreuern und auch Eltern.

Es hatten alle den erwarteten Spaß und es gibt Wiederholungsbedarf!

0 Kommentare

MCE-ENDUROPILOTEN IN KALTENKIRCHEN SIEGREICH

Eine tolle Streckenführung, super Endurowetter, ein großes Fahrerfeld und eine perfekte Organisation zeichnete die Endurofahrt "Onkel Tom's Hütte" vom MSC Kaltenkirchen am gestrigen Sonntag aus.

Und nicht nur beim Organisationsteam des MSC Kaki gab es am Ende des Renntages zufriedene Gesichter, denn auch die Enduropiloten des MCE Tensfeld konnten mit Ihren Leistungen zufrieden sein, denn gleich mehrere MCE-Piloten konnten in ihren Klassen den Tagessieg einfahren.

Neben Davide von Zitzewitz  ,der nicht nur seine Klasse SF sondern auch das Championat für sich entscheiden konnte, siegte auch Mario Grimm auf seiner BvZ-KTM in der Klasse S50. Milan Schmüser pilotierte seine Sherco vom Team Vollgas Offroad in der Klasse EC8 auf P1. Weitere Siege gab es für die MCE-Mitglieder Nils Teegen in der Klasse EC5 und Lasse Neukäter in der Klasse E2.

Foto (c) Annifi.photography

 

0 Kommentare

MX AM WOCHENENDE: ERSTKLASSIGE ERGEBNISSE FÜR DEN MCE TENSFELD

Ein tolles Rennwochenende liegt hinter

uns. Beim MSC Altmark Cup und der EMX Open in Lettland zeigten unsere

MX-Piloten und Pilotinnen erstklassigen Leistungen und konnten jede Menge

Topplatzierungen einfahren.

 

Pech hatte Debütant und MCE-Nachwuchspilot Fynn-Niklas Tornau beim MXGP of Latvia in Kegums in der EMX Open-Klasse. Nach einem starken P24 im Zeittraining verpasste er in Wertungslauf 1 mit P21 nur hauchdünn die Punkteränge. In Lauf 2 stürzte der BVZ-Pilot in der Anfangsphase des Rennens und beendete das Rennen leider vorzeitig.

 

Beim MSC Altmark, auf dem MX-Track in Stendal/Borstel, gab es gleich 3 Podiumsplätze für den MCE Tensfeld.

In der WMX-Klasse pilotierte Katharina Schultz ihre Oetke-Kawasaki auf einen tollen 3. Platz und auch OPO-Pilot Sascha Hemmerling

konnte in der MX2-Klasse einen hervorragenden 3. Platz einfahren.

In der Klasse MX1 pilotierte Louis Höhr (Foto) seine BVZ-KTM ebenfalls auf einen ausgezeichneten 3. Platz. Teamkollege Jan Allers, am Samstag noch Dritter im Zeitraining, belegte nach Sturz in Lauf 1 und P6 in Lauf 2 am Ende P12 der Tageswertung.

Und auch in der Klasse 125 zeigten unsere Nachwuchspiloten Florian Wiese mit P7 und Louis Schäfer mit P9 hervorragende Leistungen.

 

Foto: (c) Annifi.photography

0 Kommentare